Merkliste

IT-Infrastruktur

Wie man IT gelungen mit Energieeffizienz verbindet, zeigt das neue Rechenzentrum des Landmaschinenherstellers Pöttinger aus Grieskirchen. Mit einer Freecooling-Lösung von Rittal setzt das Unternehmen seinen Kurs Richtung Nachhaltigkeit fort.

Artikel lesen!
  • Energieeffizienz ist Pflicht für hochmodernes Rechenzentrum der LINZ AG

    Das IT- und Data Center der LINZ AG TELEKOM lockt auch externe Kunden mit einem effizienten und sicheren Angebot an Housing- und Hosting-Angeboten. Die Bezeichnung grünes Rechenzentrum verdient es nicht nur durch die Photovoltaik-Fassade, sondern besonders wegen der effizienten Brunnenwasser-Kühlanlage.

  • Heimat-Verbunden

    Die Stadtwerke Hall in Tirol GmbH, als Tochter der Hall AG, durchzieht seit 15 Jahren Tirol mit einem weitreichenden Glasfasernetz und bietet Privat- und Gewerbekunden Hosting, Housing und Virtualsierung. Für die reale IT-Infrastruktur sorgt Rittal mit Racks, Stromverteilung und Klimalösungen.

  • RiMatrix S für den Mittelstand

    Die Aschaffenburger Maschinenfabrik Johann Modler setzt auf das Rechenzentrum RiMatrix S als Containerlösung, um sensible Geschäftsdaten nicht in die Public Cloud abzugeben sondern vor Ort zu halten. Die Containerlösung wurde innerhalb kürzester Zeit geplant, ausgeliefert und in Betrieb genommen.

  • Industrie 4.0 gibt Gummi!

    Produktionsprozesse ohne IT? Nicht mehr vorstellbar. Das hat man auch bei den österreichischen Gummiwerken Kraiburg erkannt und hat mit Unterstützung von Rittal ein eigenes Rechenzentrum für die Produktions-IT eingerichtet.

  • Ein Jahreszeiten-Rechenzentrum für Geislinger

    Mit einer Sommer- und Winterschaltung gelingt es dem Salzburger Metallbauunternehmen Geislinger sein neues Rechenzentrum nicht nur energieeffizient zu betreiben, sondern die Abwärme zusätzlich zur Heizung der Werkshalle zu nützen. Die Klimalösung nennt sich LCP DX und stammt von Rittal.

  • Rechenzentrum in Rekordzeit

    Mit Sicherheit erfolgreich: Die Fondsgesellschaft Universal-Investment hat auf 100 Quadratmetern ein Hochsicherheits-Rechenzentrum mit RiMatriX S von Rittal aufgebaut. Auf diese Weise verkürzte sich nicht nur der Umzug um zwei Monate, auch die Kostenschätzung wurde um 20% unterschritten.

  • Der Fingerzeig der IT

    Neue Möglichkeiten der Zutrittskontrolle ins Rechenzentrum bietet ein Pilotprojet von ekey biometric systems und Rittal. Dank biometrischer Lösungen kann der Zutritt ins Rechenzentrum personalisiert und damit absolut sicher gemacht werden.

  • Rechenzentrum der Superlative

    Rittal liefert standardisierte IT-Infrastruktur RiMatrix S, komplett in Containern, für Lefdal Mine Datacenter in ehemaliger Mineralien-Mine

  • Gute Mitarbeiter machen starke Projekte

    Im Montafon steht ein Holzbau der Superlative mit einer ebenso eindrucksvollen Netzwerkinfrastruktur. Installiert hat das die Vorarlberger Firma Elektro Decker GmbH, die neben Top-Personal, auf neueste Technologien und hohe Materialqualität, wie auf die Netzwerkschränke von Rittal, setzt.