Warenkorb

Effiziente Klimatisierung hilft Umwelt

17.01.2019. Steigende Energiepreise und Anforderungen an den Klimaschutz machen Instandhaltern immer mehr zu schaffen. Eine Lösung in Sachen effiziente und umweltschonende Klimalösung bietet Rittal mit seiner Kühlgeräteserie Blue e+. Zu sehen ist die Innovation vom 13. bis 14. Februar 2019 auf der „maintenance Schweiz“ in Zürich.

Schätzungen zufolge sind in Europa zwei Millionen Schaltschrank-Klimageräte im Einsatz, die mit einer angenommenen Anschlussleistung von zwei Gigawatt (ca. 1 kW pro Gerät) für einen CO2-Ausstoss von rund vier Millionen Tonnen pro Jahr verantwortlich sind. Rittal will mit seiner Kühlgeräte-Generation Blue e+ den Energiebedarf soweit senken, dass ein deutlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet und steigenden Energiepreisen begegnet werden kann. Auf der „maintenance Schweiz“ vom 13. bis 14. Februar 2019 in Zürich zeigt Rittal seine Kühlgeräteserie Blue e+. Das patentierte Hybridverfahren kombiniert ein Kompressor-Kühlgerät und eine Heat Pipe. Dieser Hybridbetrieb ist auf Energieeffizienz im Teillast-betrieb optimiert. Das Blue e+ Gerät ist bei Teillast von 15 % im reinen Heat-Pipe-Modus sechsmal effizienter als ein herkömmliches Kühlgerät. Bei Teillast von 65 % arbeiten beide Systeme im Hybridbetrieb und damit viermal effizienter als ein herkömmliches Gerät. Damit sind Energieeinsparungen von bis zu 75 % realisierbar.

Blue e+ Kühlgeräte mit 1,6 kW und als Dachaufbau

Neben dem Leistungsbereich von 2 bis 6 kW, stehen auch kompakte Geräte der unteren Leistungsklasse mit 1,6 kW zur Verfügung. Zusätzlich zum CULUS-Listing verfügen die Rittal Kühlgeräte und Filterlüfter auch in der Kategorie "FTTA" (Environmental-rated Accessories for Enclosures) über ein UL Listing. Sämtliche Geräte lassen sich dank der Mehrspannungsfähigkeit in allen weltweit üblichen Netzen flexibel betreiben. Der mögliche Eingangsspannungsbereich geht von 110 V (einphasig) bis 480 V (dreiphasig) bei Netzfrequenzen von 50 Hz oder 60 Hz. Durch die leistungsgeregelte Kühlung entfällt für alle Komponenten im Schaltschrank der thermische Stress.

Erstmalig stehen die energieeffizienten Blue e+ Kühlgerä-te von Rittal auch als Dachaufbau-Version zur Verfü-gung. Die Geräte, die für Schaltschränke ab einer Grösse von 800 x 600 mm (B x T) geeignet sind, haben eine Kälteleistung von 1,3 kW. So lassen sich auch im Schaltschrank installierte, aufbauende Geräte wie Frequenzumrichter ideal von oben mit Kaltluft umströ-men.

Bis zu 70 % Energieeinsparung

Den Spagat zwischen hoher Temperaturgenauigkeit und Energieeffizienz schafft Rittal mit der Chiller-Generation der Serie Blue e+. Grundlage für die hohe Energieeffi-zient ist ein drehzahlgeregelter Kompressor. Statt wie bei der Heissgas-Bypass-Regelung den Kältekompressor unter Volllast zu betreiben und einen grossen Teil der Kälteleistung zu vernichten, kann der Inverter geregelte DC-Kältekompressor genau so viel Kälteleistung bereitstellen, wie aktuell benötigt wird. Für den Antrieb der Kompressoren setzt Rittal DC-Synchronmotoren ein, die in den meisten Betriebsbereichen einen höheren Wir-kungsgrad als herkömmliche AC-Asynchronmotoren erreichen. Mit einem sogenannten Inverter kann die Drehzahl dieser Motoren in Verbindung mit DC-Radialventilatoren und einem elektronischen Expansi-onsventil exakt geregelt werden, so dass die Blue e+ Chiller stets mit der optimalen Drehzahl laufen. Mit dieser innovativen Antriebs- und Regelungstechnik lassen sich im Vergleich zu Chillern mit Heissgas-Bypass-Regelung bis zu 70 % Energie sparen. Da die Motoren nur selten ein- und ausgeschaltet werden, ist ausserdem die Lebenserwartung der Komponenten höher.

(3.704 Zeichen)