Warenkorb

„Welche Schutzart gilt für die USA?“

IP, NEMA oder UL type rating – das ist hier die Frage. Die richtige Auswahl für Anwendungen in den USA muss gut begründet sein. Was man unbedingt wissen sollte:

  • IP-Schutzarten werden nach der internationalen Norm IEC 60529 mit zwei Kennziffern und gegebenenfalls weiteren ergänzenden Buchstaben für Gehäuse elektrischer Betriebsmittel angegeben und weltweit – wo nordamerikanische Standards nicht gelten – genutzt.
  • Für den nordamerikanischen Raum werden oft die NEMA-Schutzarten gefordert, die nicht 1:1 auf das IP-System übertragbar sind. Sowohl die Prüfungen als auch die Bezeichnungen bzw. Kennzeichnungen unterscheiden sich deutlich.
  • Für den Einsatz in den USA benötigen Produkte meistens die UL-Approbation (z.B. Industrial Control Panel nach UL 508 A), bei der für Leergehäuse wiederum das UL type rating im Vordergrund steht, das auch im Typenschild wiedergegeben ist.

UL type rating und NEMA type rating sind nahezu identisch, da die NEMA-Festlegungen Grundlage für die entsprechenden UL-Prüfungen sind. Die NEMA-Angabe liegt in Herstellerverantwortung, die UL-Angabe wird unabhängig geprüft. Das heißt: Für Gehäuse, die nicht ausdrücklich für den nordamerikanischen Markt verwendet werden sollen und für die keine UL-Approbation gefordert wird, sind die IP- und NEMA-Angaben richtig. Für Gehäuse mit geforderter UL-Approbation – gleich für welchen Aufstellort – ist das UL type rating richtig.

Autor: Hartmut Lohrey, Leiter Marketing Training/Support