Warenkorb

Chindata: Rechenzentrum in nur sieben Monaten

Die Wirtschaft in China ist weiterhin auf Wachstum programmiert. Somit steigt auch der Bedarf nach mehr IT-Systemen und großen Rechenzentren. Anstatt jedoch eigene Rechenzentren aufzubauen, bevorzugen viele Unternehmen IT-Services aus der Cloud. Dies erspart eigene Investitionen in IT-Hardware und erlaubt es, schnell und flexibel auf die bentöigte IT-Kapazität zurückzugreifen. Chindata Co. Ltd., einer der größten chinesischen Cloud- und Colocation-Anbieter, stand vor der Herausforderung, schnellstmöglich ein neues Rechenzentrum zu implementieren und wählte dafür Rittal als Partner für Konzeption und Realisierung aus.

„Gemeinsam mit Rittal ist es uns gelungen, in der Rekordzeit von nur sieben Monaten ein komplett neues Hyperscale-Rechenzentrum zu errichten. Die Experten von Rittal haben uns mit ihren innovativen Ideen für das Kühlkonzept und den modularen Aufbau der IT-Racks positiv überrascht“.

Jessica Song, Vice President, Director of Planning and Design Academy bei Chindata

Chindata betreibt bereits neun große Rechenzentren an strategischen Standorten in China, wie Beijing, Shenzhen, Shanghai, Shanxi und Hebei sowie 220 kleinere Datacenter. Das neue Rechenzentrum „Guanting Lake New Media Big Data Industry Base“ zählt mit einer Fläche von 130.000 qm und einer IT-Leistung von bis zu 16 Megawatt zu den größten Rechenzentren in China.

Einer der Erfolgsfaktoren für den raschen Aufbau war die präzise Planung und Abstimmung zwischen der Bauleitung des Gebäudes und den Rittal Experten. Dies ermöglichte beispielsweise ein paralleles Arbeiten an den Rechenzentrumskomponenten noch während der Bauphase. Vorkonfigurierte und modular aufgebaute Komponenten wurden von Rittal schrittweise entsprechend dem Baufortschritt im Rechenzentrum implementiert. Mit dieser eng getakteten Vorgehensweise und dem modularen Konzept gelang es schließlich, in der Rekordzeit von nur sieben Monaten ein vollständig funktionsfähiges Rechenzentrum zu errichten.

In dem neuen Hyperscale-Rechenzentrum installierte Rittal eine modifizierte Variante des Rittal TS8-Schranksystems. In dieser Variante verfügen die IT-Racks über 52 Höheneinheiten. Über eine intelligente Rack-Energieverteilung kann Chindata einzelne Einschübe gezielt ansteuern und über das Monitoring den Energieverbrauch präzise erfassen. Mehr als 8.000 Rittal TS8 IT-Schränke und über 250 Warmgangschottungen sind installiert. Chindata plant bereits den Aufbau weiterer Cloud-Rechenzentren und wird auch künftig auf Rittal als Lösungspartner für die Konzeption und die Implementierung setzen.