Warenkorb

TÜV Nord Group: Daten in Blau

In Hannover steht eines der modernsten Rechenzentren Deutschlands. Die TÜV Nord Group, seit 140 Jahren Experte im Bereich Sicherheitskompetenz, wollte selbst sicherer und effizienter werden. Auf 150 Quadratmetern Grundfläche hat das Unternehmen sämtliche IT-Aufgaben zentral zusammengeführt. In den Serverräumen und bei der Energieverteilung kommen Lösungen von Rittal zum Einsatz.

„Mit Ri4 Power haben wir in den vergangenen Jahren die besten Erfahrungen gemacht.“
Andreas Pahl, Geschäftsführer der Kesselhut GmbH

Die Firma Kesselhut war für die Errichtung der Niederspannungshauptverteilung (NSHV) verantwortlich und setzte bei der Hardware auf Rittal Produkte. Das Ri4Power-System ist mit den gängigen Schaltgeräten der meisten Hersteller bereits bauartgeprüft.

Maximale Sicherheit

Wie die Versorgung aus der Mittelspannungsebene ist auch die NSHV redundant ausgeführt: Das gesamte Rechenzentrum ist über zwei komplett voneinander getrennte Stränge an das Stromnetzangeschlossen – das schafft maximale Sicherheit. Die NSHV wurde so gestaltet, dass Arbeiten an einzelnen Abgängen möglich sind, ohne dass die gesamte Anlage spannungsfrei geschaltet werden muss.

Alle Lösungen laufen Hand in Hand

Auch die Stromverteilung in den Racks sowie die Konsolidierung der Energiemanagement-Daten werden innerhalb des Rittal Systems gelöst. Das Power System Module erfasst und dokumentiert die Leistungsaufnahme der Server. Das Monitoring System CMC III wiederum fasst die Daten zusammen, macht sie zugänglich und trägt somit zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz bei.

Optisch - wie technologisch - top

Beim Aussehen wird auf Individualität gesetzt. Die insgesamt 120 Serverschränke stammen von Rittal, wenngleich das nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist: Alle TS IT Racks wurden in schickem TÜV-Blau lackiert. Und auch der Blick auf die Bücher erfreut: Die Kostenplanung für das Großprojekt wurde vollständig eingehalten.