Warenkorb

Aktion mit Herz: Rittaler spenden für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Downloads Text Bild

09.08.2017. Mit der traditionellen Aktion „Altholz gegen Spende“ haben die Rittaler des Werks Hof wieder fleißig gesammelt. 1.300 Euro sind mit der Tauschaktion alter Europaletten gegen Spenden zusammengekommen. Mit dem Betrag unterstützen die Mitarbeiter jetzt die Kinderkrebshilfe Gieleroth.

Mit ein bisschen Holz ganz viel Gutes tun – so lautet das Motto der traditionellen Holzspende bei Rittal. Im Dienste der guten Sache statten sich viele Rittaler der Werke Burbach und Hof mit Holzabfällen etwa von Paletten aus, die sie von der Arbeit mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr gehen die dafür entrichteten Spenden im Werk Hof an die Kinderkrebshilfe Gieleroth, die seit mehr als zwanzig Jahren Kindern mit Krebs und anderen schweren Erkrankungen zur Seite steht. Auch dieses Jahr sind bei der Aktion mit Herz wieder 1.300 Euro zusammengekommen.

„Der Verein leistet vorbildliche Arbeit mit großem persönlichen Engagement“, so Helmut Schlösser, Werkleiter bei Rittal in Hof, der sich über die rege Teilnahme der Kollegen freut: „Mit unserer Spende möchten wir Hilfe leisten, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Als Familienunternehmen ist es uns sehr wichtig, Verantwortung zu übernehmen und diesen Kindern und Familien zu helfen.“ Er danke den Engagierten der Kinderkrebshilfe Gieleroth, die seit vielen Jahren wertvolle Arbeit leisteten. Mit einem großen Scheck überbrachte Schlösser den Dank an Jutta Fischer, erste Vorsitzende des Vereins für krebs- und schwerstkranke Kinder e.V.: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und danken allen Rittalern sehr herzlich“, so Fischer: „Wir geben unser Bestes für die Kinder. Jedes Lächeln ist für uns ein erreichtes Ziel.“

Die Spende werde jetzt für die Familienhilfe eingesetzt. Derzeit betreut der Verein 28 Familien mit krebs- und schwerstkranken Kindern. Mit Hilfe der Spenden können sie die medizinische Versorgung der Kinder verbessern und finanzielle Engpässe bewältigen, wenn ein Elternteil etwa für die Pflege und Betreuung des kranken Kindes den Beruf aufgibt.

Die Aktion "Altholz gegen Spende" hat bei Rittal eine lange Tradition. Im Laufe der Jahre kamen bereits über 25.000 Euro zusammen. Und es soll noch mehr werden: Schon jetzt haben die Rittaler wieder alte Holzpaletten ins Auto gepackt und tatkräftig für die Einrichtungen der Region gespendet.

(2.443 Zeichen)