Entsprechend Punkt 9 der Unternehmensgrundsätze kommt Rittal Österreich seiner Verantwortung für seine Umwelt in verschiedener Weise nach. Soziales Engagement ist ein Teil dieser Verantwortung.

  • Austria CallCenter: Hilfe für Lorena

    Mit einer Spende unterstützt Rittal Lorena Freudewald und ihre Familie: Lorena kam mit einer schweren Gehirnfehlbildung zur Welt, vermutlich aufgrund eines Schlaganfalls in der frühen Schwangerschaft. Sie kann weder gehen, stehen, sitzen oder den Kopf halten noch kann sie sprechen. Zum Leben braucht sie etliche Hilfsmittel und Medikamente, die von der Krankenkasse nicht bezahlt werden können.

  • Rittal sponsort Special Olympics auch in 2016

    Special Olympics fördert Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung in ihrer sportlichen Aktivität und verbessert ihre Chancen im Leben. Rittal unterstützt diese sportliche Aktivität mit einer jährlichen Spende.

    Special Olympics Österreich

    Sponsorenurkunde
  • "INNO 2016": Rittal sponsert 9. Mostviertler Schul-Innovationspreis

    40 Teams aus sechs verschiedenen Mostviertler Schulen (AHS, BHS und BMS) haben in diesem Jahr zukunftsweisende Projekte aus den Bereichen Wirtschaft, Umwelt/Soziales, Technik, Umwelt/Technik, Lebensmittel und Medien eingereicht. Nun wählte eine hochkarätige Jury die Besten der Besten.

    Es winkten Preisgelder von insgesamt 11.000 Euro.

  • Spendenspiel für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

    In der Advent- und Weihnachtszeit besinnen wir uns auf die Werte, die unsere Gesellschaft zusammenhalten - sowohl im Geschäftsleben als auch privat. Die Unterstützung Hilfsbedürftiger gehört für uns in jedem Fall dazu.

    In diesem Jahr unterstützt Rittal die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe mit einem Spendenspiel. Für jedes richtig gespielte Spiel spendet Rittal 1 Euro. Unser Ziel ist es, bis Jahresende 2015 die Summe von 2.000 Euro zu erreichen!

  • Liesinger Weihnachtsaktion

    Mit einer Spende unterstützt Rittal auch in diesem Jahr wieder den Hilfsfonds "Soziales Liesing" für Behinderte, in Not geratene Menschen und vor allem sozial benachteiligte Kinder im Bezirk Liesing.

  • Technische Trainingsanlage für HTLs

    Die Ursprungsidee war, im praktischen HTL-Unterricht realitätsnahe Mess-, Steuer- und Regeltechnik-Aufgaben mit Hilfe aktuell(st)er Technik zu lösen. Die Umsetzung erfolgte durch neueste Produkte aus dem breiten Messgeräte-Portfolio zur Erfassung von Temperatur, Druck, Füllstand und Durchfluss des Herstellers Endress+Hauser.

    Gemeinsam mit insgesamt 40 Partnern hat Endress+Hauser dieses Projekt mit 15 Trainingsapplikationen realisiert, und Rittal war mit 15 Hygienic Edelstahlgehäusen als einer der größeren Sponsoren dabei.

    Das Ergebnis: ein großer Schritt für den praxisgerechten Unterricht für die Mess-und Verfahrenstechniker von morgen.

  • Austria CallCenter: Hilfe für Ulrich

    Rittal unterstützt in diesem Jahr auch Ulrich Schnabler: Aufgrund eines Sauerstoffmangels während der Geburt ist Ulrich schwer behindert. Therapien und größere Anschaffungen sind in nächster Zeit nötig, um Ulrichs Leben zu erleichtern und ihm eine gewisse Selbstständigkeit zu erhalten.

  • Kinderschutz-Zeitung des Klubs der Exekutive

    Durch die Unterstützung zahlreicher Förderer und Unternehmen wie Rittal konnte diese Kinderschutz-Zeitung produziert werden: Eine Bildgeschichte über angenehme und unangenehme Berührungen gibt Kindern, Eltern, Lehrern und Jugendbetreuern Tipps und Hilfestellungen.

  • Unterstützung für HTL-Diplomarbeiten

    Mit Schränken und Zubehör konnte Rittal in diesem Jahr zwei HTL-Diplomarbeiten unterstützen. Die angehenden Ingenieure der HTL St. Pölten realisierten die Automatisierung von zwei Kuhställen in Phyra (Klimatisierung, Lichtsteuerung Videoüberwachung).

    Ein Kleinwasserkraftwerk im Inselnetzbetrieb erarbeiteten drei Diplomanden von der HTBLuVA St.Pölten als Erneuerung der elektrischen Anlage einer Almhütte.

  • Unterstützung 2015 für die Dr. Adolf Lorenz-Schule

    Die Dr. Adolf Lorenz-Schule in der Kanitzgasse Nr 8 in 1230 Wien ist eine Sonderschule für körperbehinderte Kinder. Rittal unterstützt die Arbeit der Schule auch im Jahr 2015 durch eine Spende.

  • Austria CallCenter: Hilfe für Jessica

    Rittal unterstützt im Jahr 2015 die Familie Ungermann. Die Tochter Jessica kam im November 1998 gesund zur Welt, ist jedoch nach einer Gehirnhautentzündung schwer behindert. Mit der finanziellen Hilfe können für Jessica Kosten für Physiotherapien bezahlt werden, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden.

  • Rittal sponsert e-Boxen für HTL-Diplomarbeit

    Drei Schüler der Abteilung Mechatronik an der HTL Mödling in Wien werden von Rittal mit Material für ihre Diplomarbeit unterstützt. Bei dem Projekt handelt es sich um die Weiterentwicklung eines 3D-Druckers. Durch die Funktionsweise und den Aufbau des Druckers wird es möglich sein, Hohlformen und andere komplizierte Formen zu drucken, ohne aufwändige Stützstrukturen mitdrucken zu müssen.

    Wir wünschen (v.l.) Alexander Brendt, Wendelin Feichtinger (beide Konstruktion) und Bernhard Selhofer (Elektronik und Software) viel Erfolg bei ihrer Diplomarbeit!!

  • Hoffnung schenken: Friedhelm Loh Group spendet 200.000 Euro

    Für Flüchtlinge überall auf der Welt und Familien in der Region haben Mitarbeiter und der Inhaber der Friedhelm Loh Group einen Betrag von 200.000 Euro aufgebracht – mit ihrer traditionellen Jahresendspende. Der Betrag wurde jetzt an internationale Hilfsorganisationen und an soziale Einrichtungen an den Standorten der Unternehmensgruppe gespendet.

  • Professionelles Material für die Skills Austria

    Die Österreichischen Berufsmeisterschaften (Skills Austria) werden seit einigen Jahren von Rittal mit Kompaktschaltschränken und Netzwerkschränken für die Prüfungsaufgaben unterstützt. Nachdem die österreichischen Handwerker im Oktober 2014 Europameister wurden, fanden die Staatsmeisterschaften für Anlagentechnik und für IT-Netzwerk- und Systemadministration vom 20. bis 23. November 2014 in Salzburg statt.