Warenkorb

Im Handumdrehen ein Rechenzentrum für Industrie 4.0 bei B. Braun

Das Rittal Micro Data Center schafft auf Rack-Ebene eine speziell gesicherte Umgebung für den ausfallsicheren Betrieb unternehmenskritischer IT-Systeme. Für die Überwachung des Gesamtsystems setzt B. Braun auf die Monitoringlösung CMC von Rittal.

Die IT-Experten bei B. Braun, einem weltweit führenden Hersteller von Medizintechnik- und Pharma-Produkten, hat sich beim Ausbau der IT-Infrastruktur für ein Micro Data Center von Rittal entschieden. Dieses schafft eine speziell gesicherte Umgebung für den ausfallsicheren Betrieb der automatisierten Produktion nach Industrie 4.0.

Download Kurz-PDF

Rund 50 Millionen Euro investierte B. Braun in eine neue voll automatisierte Fertigungsstraße am deutschen Standort Glandorf. Die Verantwortlichen entschieden dazu die IT vor Ort auszubauen. „Mit Einzug von immer mehr IT in die Produktionsumgebung benötigen wir eine leistungsfähige IT-Umgebung vor Ort“, macht Werner Mielenbrink, Leitung Medienversorgung bei B. Braun, deutlich. Gesucht war eine Lösung zum Aufbau eines Rechenzentrums, das sich ohne bauliche Maßnahmen oder langwierige Planung schnell und sicher realisieren lässt. Diese Lösung fand B. Braun in dem Micro Data Center von Rittal, einem Datensafe für IT-Systeme.

Das Micro Data Center ist in verschiedenen Sicherheitsstufen verfügbar und ermöglicht es, IT-Komponenten wie Server, Storage oder Netzwerk in einem Schutzraum bis zur Wider-standsklasse 4 zu betreiben. Das Umhausungssystem richtet einen vollständigen Sicherheits-bereich um ein 19-Zoll-Rack ein und bietet einen hohen Grundschutz gegen physikalische Bedrohungspotenziale wie Diebstahl, Feuer, Fremdzugriff, Staub, Vandalismus, korrosive Gase und Löschwasser. Je nach individuellen Anforderungen lässt sich die Lösung zu einem kompakten Rechenzentrum mit Klimalösungen, Stromversorgung, Monitorung und Brand-schutzanlage - ausbauen.

Schrittweise Erweiterung möglich
Für den Standort Glandorf entschied sich B. Braun für zwei Installationen: Eine 3er- und eine 4er-Anreihung, welche jeweils eine komplette und redundante IT-Umgebung enthalten, bestehend aus drei bzw. vier IT-Racks inklusive Kühlung, Stromverteilung, Monitoring und Brandschutz. Die notwendige Verkabelung für eine mögliche Erweiterung des Systems wurde bereits verlegt. Die Überwachung der Türkontakte, der USV sowie der Temperatur und Luftfeuchte erfolgt über ein Rittal CMC.

Kerngesunde IT-Infrastruktur betreiben
„Mit dem Micro Data Center von Rittal haben wir eine Lösung gefunden, mit dem wir ohne komplizierte Baumaßnahmen ein sicheres und redundantes Rechenzentrum betreiben“, sagt Mielenbrink. „Die Zusammenarbeit unserer IT-Experten mit den Technikern von Rittal hat ausgezeichnet funktioniert und die qualifizierte Beratungsleistung hat dazu beigetragen, unser IT-Modernisierungsprojekt zukunftssicher umzusetzen.“

www.bbraun.at

www.rittal.at/mdc