Warenkorb

RiMatrix S Standard Sicherheitsraum

Bestell-Nummer DK 7998.306

  Product Lifecycle  
Active
  • RiMatrix S Standard Sicherheitsraum
  • RiMatrix S Standard Sicherheitsraum
    Produktdetails

    Das standardisierte Rechenzentrum wird in den von Ihnen bereitgestellten Räumlichkeiten mit einem ergänzenden Schutzraum (Raum-in-Raum) versehen, um eine zusätzliche Sicherheit gegen Feuer, Wasser und Rauch zu erhalten.

    Das Produkt wurde zum Warenkorb hinzugefügt.

    Bestell-Nummer:

     
     
     
     
     


    Anzahl VE*

    In den Warenkorb

    * Verpackungseinheit = 1 St.

    + Produktbeschreibung

    Beschreibung: Das standardisierte Rechenzentrum wird in den von Ihnen bereitgestellten Räumlichkeiten mit einem ergänzenden Schutzraum (Raum-in-Raum) versehen, um eine zusätzliche Sicherheit gegen Feuer, Wasser und Rauch zu erhalten.
    Material: Elementkern aus thermisch wirksamer Dämmsubstanz
    Robuste, gekapselte Stahlblechkassetten
    Innovative Verbindungstechnik mittels patentierter Profiltechnologie
    Einsatz von temperatur- und feuchtigkeitsbeständigen Dichtungen
    Einsatz von Brandschutzklappen
    De- und Remontage ist jederzeit möglich
    Schutzart IP nach IEC 60 529: IP 56
    Lieferumfang: Beratung und ROI-Kalkulation
    Lieferung und Einbringung in die Kundeninfrastruktur
    Inbetriebnahme und Übergabe
    Dokumentation, Schulung, Einweisung
    Hotline und Service/Serviceverträge
    Technische Daten: Brandschutz: EI 90 nach EN 1363/F 90 nach DIN 4102
    Einbruchsschutz: WK II
    Raumlöschanlage: optional
    Be- und Entfeuchtungsanlage: optional
    Brandfrühesterkennung: ja
    Schutzwertigkeiten: Feuerwiderstand EI 90 nach EN 1363/F 90 nach DIN 4102
    Staub- und Wasserdichtigkeit IP 56 nach IEC 60 529
    Schutz vor Fremdzugriff - Widerstandsklasse II
    EMV-Grundschutz
    Rauchgasdichtigkeit, in Anlehnung an EN 1634-3 (DIN 18095)
    Stoßprüfung mit 3000 Nm Energie nach 30 Minuten Beflammung über Einheitstemperaturkurve
    Serverrack (600 x 2000 x 1200 mm): 6
    Kombiniertes Network-/Serverrack (800 x 2000 x 1200 mm): 1
    Unterbrechungsfreie Stromversorgung: 60 kW + 20 kW
    n+1 redundant
    NSHV: 1
    PDU Basic: 14
    Klimatisierung (ZUCS): 60 kW + 10 kW
    n+1 redundant
    Version: Single 6
    Abmessungen: Breite: 2950 mm
    Höhe: 2800 mm
    Tiefe: 7420 mm
    Lichte Abmessungen: Lichte Breite: 2750 mm
    Lichte Höhe: 2700 mm
    Lichte Tiefe: 7220 mm
    Verpackungseinheit: 1 St.
    EAN: 4028177702493
    Zolltarifnummer: 85489090
    ETIM 7.0: EC002499
    ETIM 6.0: EC002499
    eCl@ss 8.0/8.1: 27180207
    eCl@ss 6.0/6.1: 27180207
    Produktbeschreibung: DK RiMatrix S Standard Sicherheitsraum, Single 6

    + Approbationen

    Erklärungen:
    Konformitätserklärung: 
    (EN, DE)

    + Ausschreibungstext

    Standard-Rechenzentrum 60kW, 6+1 Racks, inkl. Kühlung und USV im
    Voll funktionsfähiges Rechenzentrum bestehend aus einer ITK-Klimazone
    für Server- und Netzwerksysteme und einer E-Klimazone für USV- und
    Niederspannungsschaltanlage.

    Die ITK-Klimazone beinhaltet eine Rackreihe (Tiefe 1200 mm) mit 6
    Serverracks und einem Netzwerkrack und ist gegenüber der E-Klimazone
    mit selbstschließenden Schiebetüren im Kaltgang und Warmgang komplett
    abgetrennt.

    Das Standard-Rechenzentrum ist von einem modularen IT-Sicherheitsraum
    maßgenau umschlossen. Alle Verbindungselemente des Raumsystemes sind
    demontierbar und wieder verwendbar ausgelegt. Die Konstruktion erfolgt
    in Stahl-Kassetten-Bauweise. Der IT-Sicherheitsraum dient im Sinne eines
    "Raum-in-Raum" Systems der Minderung physikalischer Bedrohungspotentiale
    und mit einem Schottpanel oberhalb der Racksysteme der gezielten
    Trennung der Klimazonen.
    Folgende Wertigkeiten sind gemäß der genannten Anforderungen geprüft und
    zertifiziert nachgewiesen:

    Brandschutz F90 nach DIN 4102
    Einbruchsschutz WK2 nach ENV 1630
    Staubschutz IP5X nach EN 60529
    Wasserschutz IPX6 nach EN 60529
    Rauchgasdichtigkeit in Anlehnung an DIN 18095
    Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) gemäß Prüfnachweis bezüglich
    hochfrequenter Ein- und Ausstrahlung

    Alle Nachweise müssen in Form einer Systemzertifizierung vorliegen.
    Diese bestätigt die Prüf- und Zertifizierungskonformität des
    IT-Sicherheitsraumes inklusive aller Einbaumodule (Tür, Kabel- und
    Rohrschottung, Klima-, Überdruckschieber). Kabel- und Rohreinführungen
    sind entsprechend der Wertigkeiten des Raumsystems ausgeführt. Die
    Zutrittstüre ist als Brandschutztüre mit Anschlag DIN links und ohne
    Feststelleinrichtung ausgelegt und entspricht den vorstehend
    aufgeführten Prüfkriterien. Die Öffnung der Tür erfolgt mit einer
    Profilhalbzylinder-Schließung und alternativ über eine bauseitige
    elektrische Ansteuerung. Klima- und Überdruckschieber für die Ableitung
    des Überdrucks im Falle der Auslösung einer Löschung entsprechen den
    vorstehend aufgeführten Prüfkriterien. Die Schließung der Schieber
    erfolgt fremdenergieunabhängig.

    Der 600 mm breite Warmgang und der 950 mm breite Kaltgang werden damit
    innerhalb der umschließenden Kubatur geschottet und dazu oberhalb der
    Server-/Netzwerkracks mit einem Schottpanel versehen.

    Das Standard-Rechenzentrum beinhaltet eine funktionsfähig installierte
    Doppelbodenkonstruktion, die mit Luftansauggittern und
    Luftausblasgittern in Bauform tauchbadverzinkter Gitterroste
    ausgestattet ist.

    Innerhalb des Doppelboden-Hohlraumes sind Umluftkühleinheiten (UKE)
    eingebaut. Die UKEs benötigen keinen Platz innerhalb der Racks (Zero U).

    Unter jedem Server Rack ist eine UKE installiert. Je UKE ist eine
    Nenn-Kühlleistung von 12kW verfügbar, die durchschnittliche B
    elastbarkeit jedes Racks mit Wärmelast beträgt demnach 10 kW bei
    Einhaltung einer n+1-Redundanz über die Gesamtzahl der
    Umluftkühlsysteme.

    Die Vorlauftemperatur zur Kühlung beträgt 20°C bei Einhaltung der
    Temperaturgrenzwerte gem. ASHRAE 2008 (max. 27°C) innerhalb des
    Kaltganges.

    Die USV-Klimazone verfügt über eine weitere UKE zur Abfuhr der
    USV-Abwärme . Durch direkte Ansaugung der USV-Kühlluft wird innerhalb
    der Klimazone ein Temperaturniveau von max. 22°C, entsprechend der
    Richtlinien der Eurobat für die Umgebung von 10 Jahres-Batterien,
    eingehalten.

    Die gekühlte Zuluft wird im Kaltgang durch unter der Gitterrostebene
    liegende EC-Ventilatoren eingeblasen werden. Zwischen
    Ventilatorschutzgitter und Gitterrostebene sind Planfiltervliese zur
    Umluftfiltrierung eingebaut

    Vorlauftemperatur und Drehzahl der EC-Ventilatoren werden durch einen
    Controller im Standard-Rechenzentrum gesteuert, der zwecks Optimierung
    der Energieeffizienz mit dem Controller der optional lieferbaren
    Kältestation per Systembus kommuniziert. Der Controller ist nicht in den
    IT-Racks untergebracht und benötigt somit keine Höheneinheiten innerhalb
    der IT-Racks.


    Das Standard-Rechenzentrum wird betriebsbereit mit einem
    Kälteleitungssystem aus Polypropylen ausgestattet, die Anbindung der
    einzelnen Wärmetauscher erfolgt mit Hochdruckschläuchen.

    Notwendiger Kaltwassersatz wird von Kundenseite gestellt:
    Das Standard-Rechenzentrum muss mit einem Durchgangs-Regelkugelhahn zur
    Regelung der Zulufttemperatur auf Sollvorgabe, einem Flowmeter und zwei
    Temperatursensoren zur Messung der Durchsatzmenge an Kühlmedium, zur
    Messung der Vor- und Rücklauftemperatur sowie zur Berechnung der
    Wärmeleistung ausstattet sein.

    Notwendiger Kaltwassersatz muss geliefert werden:
    Das Standard-Rechenzentrum muss ohne Regelkugelhahn und Sensoren im
    Kühlmedium geliefert werden.
    Die Regelung der Medienmenge übernimmt die drehzahlgeregelte Pumpe der
    Kältestation des Standard-Rechenzentrums, die Sensorik ist in der
    Kältestation eingebaut.

    Das Standard-Rechenzentrum ist mit einer modularen USV-Anlage mit 20
    kW-Modulen ausgestattet. Die Bestückung ist mit USV-Modulen
    n+1-redundant, zur Abdeckung der möglichen elektrischen
    Anschlussleistung der ITK-Hardware von 60kW wird das USV-System mit 4
    Modulen ausgeliefert.

    Die USV-Anlage verfügt über 10 Batteriestränge mit 28Ah-Batterien, die
    allen USV-Modulen gemeinsam zugeordnet sind und eine Autonomiezeit von
    13 Minuten gewährleisten.

    Das Standard-Rechenzentrum beinhaltet eine Schaltanlage mit
    Sicherungsabgängen für die eingebaute Rackreihe. Die Schaltanlage
    enthält auf zwei Felder verteilte Sicherungsabgänge zum Aufbau einer
    A+B-Stromversorgung. Die USV-Anlage speist den Stromversorgungspfad A.
    Die B-Versorgung muss über einen Überspannungsschutz ans Versorger-Netz
    angeschlossen werden.

    Ausgehend von der Schaltanlage sind die Stromverteilschienen der
    einzelnen Racks betriebsfertig verkabelt. Als Stromverteilschienen
    müssen Power Distribution Units mit 24 C13 und 6 C19 Abgängen eingesetzt
    werden. Jedes Rack erhält zwei PDU zum Aufbau einer A+B-Stromversorgung

    Die Führung der Stromversorgung erfolgt oberhalb der Racks. Die
    Datenleitungen werden getrennt von den Stromversorgungsleitungen zu den
    IT-Racks geführt. Die Installation der Datenleitungen ist eine
    bauseitige Leistung.

    Beleuchtung und Service-Steckdose sind über einen FI-Schalter
    abgesichert. Eine Notausgangbeleuchtung ist montiert.

    Das Standard-Rechenzentrum ist mit einer Brandfrühesterkennung
    ausgestattet. Die Luft wird hierzu aus dem Doppelboden des Warmgangs
    über ein perforiertes Kunststoffrohr angesaugt. Die Alarmierung erfolgt
    über ein Überwachungssystem mit Weboberfläche und SNMP Schnittstelle.

    Die Montage des Standard-Rechenzentrums wird direkt Vor-Ort durchgeführt
    (ohne IT-Verkabelung. Anbindung an Kaltwassersatz und Stromnetz werden
    separat beauftragt).
    Die Montage des Raumsystems erfolgt von zertifiziertem Montagepersonal.
    Ein entsprechendes Zertifizierungswesen des Montagepersonals ist
    vorzuweisen.

    Ausführungsvariante Standard-Rechenzentrum mit 6+1 Racks im
    Sicherheitsraumsystem

    Abmessungen außen Abmessungen innen
    Länge: 7420 mm Länge: 7220 mm
    Breite: 2950 mm Breite: 2750 mm
    Höhe: 2800 mm Höhe: 2700 mm

    Wände ohne Tür haben einen Montageabstand zur Gebäudewand von 100 mm.
    Die Raumdecke der Einhausung hat einen Montageabstand von 200 mm zur
    Gebäudedecke.



     
     
     
     
     
     
     

     RiMatrix S Standard Sicherheitsraum

    Bestell-Nummer DK 7998.306

    Schließen
    +
    [X] Schließen

    Benötigt 

    $nbsp;

    Product data (ZIP)

    Rittal does not assume any liability for the topicality of the data downloaded locally on your device.

     I agree

    Schließen