Alken-Maes

Hopfen und Malz – Die IT erhalt’s

Die belgische Brauerei Alken-Maes, bekannt für die Marke Affligem, hat am Standort Opwijk in ein neues Rechenzentrum investiert und sich für eine IT-Lösung von Rittal mit integrierter Klimatisierungslösung entschieden. Die Vorteile für das Traditionsunternehmen: die Lösung spart Platz und sorgt für Energieeffizienz.

Belgien ist sowohl als Geburtsort von Pommes frites, aber auch als Herkunftsort hervorragender Biere bekannt. International geschätzte Marken wie Affligem, Desperado oder Grimbergen stammen aus der Brauerei Alken-Maes, die seit 2008 zum Heineken-Konzern gehört. Hier weiß man, dass die Zeit nicht stillsteht und hat am Standort Opwijk in ein neues Rechenzentrum investiert. Die größte Herausforderung dabei: wenig Platz im historischen Gebäude. Am Standort war bisher kein Data Center vorhanden, so dass raumunabhängig gedacht werden konnte. Die Lösung wurde gemeinsam mit der Simac ICT Belgium und Rittal Belgien erarbeitet.

Ich bin sehr zufrieden mit der Herangehensweise an dieses Projekt. Unsere Partner Simac ICT Belgien und Rittal Belgien haben sich während des ganzen Projekts gut um uns gekümmert – von der Planungsphase bis zur Implementierung.
Mark Hens, ICT-Betriebsleiter bei Alken-Maes

Platzsparende Lösung

Zum Einsatz kommt ein VX IT-Rack mit integrierter Liquid Cooling Unit, kurz LCU, mit 3 kW Kühlleistung. Gerade bei kleineren IT-Anwendungen ist diese kältemittelbasierende Rack-kühlung in den Leistungsklassen 3 kW und 6,5 kW ideal. Das Besondere an der Lösung: es kühlt direkt dort, wo die Wärme entsteht. Die direkte Anbindung an das Rack ermöglicht eine effiziente und kostengünstige Kühlung und trägt so zur Reduzierung des CO2-Footprints bei. Ein weiterer Vorteil für Alken-Maes war die Kombination von Rack und LCU. Dadurch wird wenig Platz im Serverraum beansprucht. Und dank der geringen Abmessungen des Gehäuses mit einer Höhe von 1.800 mm, einer Tiefe von 1.000 mm und einer Breite von 800 mm kann dieses System fast überall eingesetzt werden.

Sicherheit mitgedacht

Im Rack-System untergebracht ist auch die Brandmelde- und Löschanlage DET-AC III. Diese kompakte Anlage mit Rauchansaugsystem benötigt nur 1 HE im Rack. Im Brandfall wird mit dem umweltfreundlichen Löschmittel NOVEC™ 1230 gelöscht. Darüber hinaus werden die Temperatur, Fremdzugriff und die Luftfeuchtigkeit im Rack mittels Monitoring-System CMC III überwacht.

Übersicht

Projekt
Alken-Maes
Ort
Mecheln, Belgien
Branche
Food-and-Beverage-Industry
Herausforderung

Geringer Platz für IT-Infrastruktur in einem historischen Gebäude

Hohe Ausfallsicherheit

Lösung

VX IT-Rack mit Kühlung durch LCU

Geringer Platzbedarf

Hohe Energieeffizienz 

Monitoring von Fremdzugriff, Luftfeuchtigkeit und Temperatur