EDI

Der elektronische Austausch von Standard-Geschäftsvorgängen zwischen zwei Unternehmen

Was ist EDI?

EDI steht für "Electronic Data Interchange" und ist der elektronische Austausch von Standard-Geschäftsvorgängen zwischen zwei Unternehmen.

Die elektronische Übertragung umfasst zwei wesentliche Funktionen: Zum einen wandelt EDI maschinell verschlüsselte Daten in lesbare Dokumente um. Zum anderen findet der Austausch übermittelter Geschäftsvorgänge in standardisiertem Format statt, bei der Struktur und Anordnung bestimmter Informationen immer genau definiert sind.

"Rittal hat das Ziel, jedem Kunden den Beschaffungsweg anzubieten, der für ihn optimal ist. Somit können Sie bei einer Bestellung zwischen Fax, Brief, Telefon, E-Mail, Online Shop und auch EDI wählen."

Optimierung der Geschäftsprozesse

Geschäftsprozesse sollen fehlerfrei und mit hoher Geschwindigkeit funktionieren. Über EDI wird weltweit ein hoher Anteil elektronischer Daten ausgetauscht. Durch die Automatisierung und Vereinfachung von bestimmten Abläufen können große Einsparpotentiale realisiert, sowie mehr Flexibilität in der Kommunikation zwischen Geschäftspartnern erreicht werden.

Wir bieten Ihnen durch elektronische Datenschnittstellen eine effiziente Verknüpfung zu unseren Systemen.

Möglichkeiten der Datenübertragung

Die Übermittlung kann über verschiedene Übertragungswege abhängig von den technischen Möglichkeiten erfolgen.

 

Das EDI Verfahren aus Sicht des Lieferanten

Rittal kann für Lieferanten folgende Nachrichtentypen (Geschäftsvorfälle) abbilden:

  • Bestellung (ORDERS)
  • Bestellbestätigung (ORDRSP)

Diese Nachrichtentypen werden einzeln freigeschaltet, die genannte Reihenfolge ist daher einzuhalten.

Formate und Anbindungen

Grundvoraussetzung für den elektronischen Datenaustausch ist die Existenz eines einheitlichen Nachrichtenstandards auf der Seite des Kunden und von Rittal - Klassisches EDI bzw. EDIFACT.

Seitens Rittal werden für Kundenanbindungen folgende Formate unterstützt:

  • EDIFACT D96A
  • XML IDOC ORDERS05
  • Ansi X.12

Für die Lieferantenanbindungen werden diese Formate angeboten:

  • EDIFACT D96A
  • XML IDOC ORDERS05

Mapping

Die Festlegung und Beschreibung von Formaten und Feldern, sowie die Programmierung der Übernahme vom Senderformat in das Empfängerformat wird als Mapping bezeichnet. Mapping wird nach Definition des verwendeten Standards zwischen den Partnern ausgehandelt.

 

Die EDI Vorteile im Überblick

Folgende Features erwarten Sie beim Einsatz von EDI:

  • Keine Doppelerfassung von Auftragsdaten
  • Kostenreduktion von administrativem Aufwand für die Verwaltung von Papierdokumenten
  • Optimierung zwischenbetrieblichen Informationsaustauschs
  • Steigerung der internen Vertriebseffizienz durch Wegfall manueller Erfassung
  • Keine Erfassungsfehler durch manuelle Eingabe
  • Steigerung der Planungs- und Dispositionssicherheit
  • Optimierte Überwachung der Materialbewegungen

Ablauf

So etablieren wir EDI auf Wunsch auch für Ihr Unternehmen:

Bei Interesse zum Thema EDI-Anbindung nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Kundenbetreuer auf. Bei Bedarf werden wir Ihnen anschließend unsere EDI-Kundencheckliste zusenden.

Seitens Rittal erfolgt im Anschluss die erste Kontaktaufnahme mit dem von Ihnen genannten Ansprechpartner zur detaillierten technischen Abstimmung.

Zu einem vereinbarten Zeitpunkt wird zunächst der erforderliche Stammdatenabgleich durchgeführt.

Nach Klärung aller technischen Fragen wird der EDI-Zugang seitens Rittal eingerichtet. Anschließend werden Bestellvorgänge mit Testdaten durchgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Testläufe geht der Datenaustausch für beide Seiten live.

Kontaktformular
Firma
Name
Vorname
E-Mail
Telefonnummer
Straße
PLZ
Ort
Nachricht