Warenkorb

Supersache: Containerlösung für die IT der Haberkorn GmbH

Downloads Download (PDF) Referenz
Martin Rainer, Abteilungsleiter IT Technik: „Bei diesem System ist alles schön kompakt und sehr durchdacht."

Beim Neubau eines Serverraumes geht es immer um die gleichen Herausforderungen: Ist genügend Platz vorhanden? Sind ein sicherer Betrieb sowie Erweiterungen möglich? Und wie sieht die Energieeffizienz aus? Bei der Haberkorn GmbH in Wolfurt konnten diese Anforderungen mit einem Container-Rechenzentrum von Rittal gelöst werden.

Die Haberkorn GmbH muss sich als technischer Händler mit mehr als 200.000 Produkten auf eine funktionierende IT verlassen können. Denn vom Headquarter aus werden neben den österreichischen Standorten auch die Auslandstöchter in der Schweiz, in Ungarn, Slowenien und Kroatien mit IT-Services versorgt.

Rechenzentrum im Container

Zunächst tendierte IT-Abteilungsleiter Martin Rainer noch zu einer Indoor-Variante von Rittal Rimatrix S. Doch durch das Wachstum von Haberkorn in den letzten Jahren war allein schon der Büroplatz Mangelware. Ein Platz hat sich dann doch noch gefunden: eine Freifläche hinter dem Gebäude. Dort steht seit Sommer 2016 eine IT-Container-Lösung von Rittal. Rainer erinnert sich aber noch gut an seine anfängliche Skepsis: „Wir sind klassische Serverräume gewohnt: groß und mit Platz. Wir haben uns das vorher nicht wirklich vorstellen können.“ Der Besuch der Rittal Roadshow hat dann überzeugt: Es ist alles drinnen, es ist recht kompakt und eigentlich eine Supersache. Denn die vordefinierten, standardisierten Module des Baukastenprinzip Rimatrix S bestehen aus einer festen Anzahl von Server- und Netzwerkschrank-Gestellen, Klimatisierung, Stromversorgung und Monitoring, die auch als fix fertige Container-Lösung geliefert werden können.

Modulares Rechenzentrum

Rimatrix S ist in Ausführungen mit sechs oder acht Server-Schränken verfügbar und die Module lassen sich auch zu größeren Einheiten kombinieren. Bei Haberkorn hat man sich für eine sogenannte Single-6-Variante entschieden. Beim Rimatrix S Container ist die Klimatisierung schon inkludiert und platzsparend im Doppelboden untergebracht. Durch die Implementierung von Free Cooling konnte Haberkorn circa 40 % an Kosten für die Klimatisierung einsparen.

Kompakt und durchdacht

„Bei diesem System ist alles schön kompakt und sehr durchdacht. Und Rittal ist der Ansprechpartner für das komplette Gewerk“, bestätigt der IT-Abteilungsleiter seine Erwartungen. Haberkorn befindet sich immer noch in einem erheblichen Wachstum. Der Container ist auf den Bedarf der nächsten zehn Jahre ausgerichtet. Und eine Erweiterung des Headquarters in Wolfurt ist bereits geplant. Wieder mit dabei: ein Rimatrix S als Indoor-Variante.

Video Containerlösung bei Firma Haberkorn

---------------------------------------------------------
Word Rap – Martin Rainer antwortet
---------------------------------------------------------
1. Wie sehen Sie die Entwicklung der IT im Unternehmen?
Es findet ein Wandel in den Unternehmens-ITs statt. Der reine Betrieb der Infrastruktur rückt in den Hintergrund, im Vordergrund steht vielmehr die digitale Transformation und wie die IT das Business hierbei unterstützen kann. IT und Fachabteilungen rücken noch näher zusammen um das Unternehmen auf das nächste Level zu heben.

2. Was macht die IT im Unternehmen erfolgreich?
Unser ganz großes Ziel als Unternehmen und IT ist die Kundenzufriedenheit. Wir als IT sind im Hintergrund verantwortlich, das Business hierbei bestmöglich zu unterstützen, damit die Services einfach und stabil funktionieren. Wir wollen als Enabler und interner Partner verstanden werden und nicht als Verhinderer.

3. Was macht Ihnen Spaß an der Arbeit?
Mit meinem Team spannende Projekte erfolgreich umzusetzen. Wenn es dann noch am Schluss ein positives Feedback gibt, ist es umso schöner.