Warenkorb

RiNano

Innovativer Oberflächenschutz

  • Die Natur macht es uns vor (Lotuseffekt)

    In Asien gilt die Lotus-Pflanze als religiöses Symbol der Reinheit. Denn von ihr perlen Flüssigkeiten ab, kein Staub bleibt auf ihr haften. "Schuld" daran sind wiederum Nanopartikel: Winzige Papillen weisen Wasser ab. In der Nanotechnologie wird daraus eine selbstreinigende Keramik. Materialen, die mit Nanopartikeln beschichtet sind, besitzen besondere Eigenschaften: Zur Herstellung kratzfester Brillengläser werden Nanopartikel auf die Oberfläche aufgebracht. Solche Gläser können auch mit Stahlwolle geputzt werden, ohne einen Kratzer zu bekommen. Dabei sind die winzigen Teilchen so klein, dass sie Licht weder beugen noch brechen, sondern ungehindert durch lassen.

  • Wie funktioniert das?

    Die Nanoversiegelungen bestehen aus Nanopartikeln mit Komponenten, die sich mit der Oberfläche fest verbinden, und mit anderen Komponenten, die den gewünschten Effekt bewirken. Diese Partikel ordnen sich während des Auftragens intelligent an: Die bindenden Komponenten wandern zur Oberfläche, die Antihaftkomponenten richten sich zur Luft hin aus. Bei dieser "Selbstorganisation" bildet sich eine ultradünne, glasartige Schicht, die mit der Oberfläche eine homogene Verbindung eingeht und so eine extreme Dauerhaftigkeit garantiert. Dies schützt die Oberfläche auch vor aggressiven Umwelteinflüssen. Diese Art der Nanolackierung wird auch bei Rittal Schaltschrank-Kühlgeräten (Verflüssigeroberfläche) verwendet.

  • Nanotechnologie – aus der Vision wurde ein Produkt

    Die Nanotechnologie wird serienmäßig in Schaltschrank-Klimageräten eingesetzt. Der Verflüssiger der TopTherm Kühlgeräte wird mit einem Nanolack versehen. Dieser besteht aus Nanoteilchen aus Keramik, die den Verflüssiger mit einer schmutzabweisenden Schicht versehen. Es entsteht eine dauerhafte Versiegelung der Poren. Dadurch können Fremdstoffe nicht haften und die Oberflächeneigenschaften bleiben erhalten. In "schmutzigen" Umgebungen lassen sich so die Wartungsintervalle deutlich verlängern. Die innovative Vorbehandlung mit Nanotechnologie bietet Vorteile, die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen können.

  • Nanotechnologie in der Lackiervorbehandlung

    Jetzt setzt Rittal als einer der führenden Schaltschrankhersteller auch in der Lackiervorbehandlung weltweit auf eine Technologie, die optimale Leistung bis ins kleinste Detail garantiert: die Nano-Technologie. Die innovative Vorbehandlung mit Nanotechnologie bietet Vorteile, die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen können:

    Höhere Qualität

    • deutlich verbesserter Korrosionsschutz durch eine geschlossene, anorganische Schicht von hoher Dichte, in der Nanopartikel eingelagert sind
    • optimale Lackhaftung durch vergrößerte Oberfläche

    Höhere Umweltverträglichkeit

    • frei von Phosphaten, Lösemitteln und toxischen Schwermetallen
    • geringerer Energiebedarf, da keine Erhitzung beim Auftragen notwendig ist

    Längere Lebensdauer

    • langfristig besser geschützte Geräte
    • erheblich reduzierter Wartungsaufwand

    Die nanokeramische Beschichtung unserer Produktoberflächen ersetzt die herkömmliche Eisenphosphatierung.

    Als echte Innovation in der Oberflächentechnik ist diese Vorbehandlung perfekt für den Einsatz auf Stahl-, Zink- und Aluminium-Oberflächen. Sie ermöglicht eine äußerst gleichmäßige Beschichtung mit einem deutlich verbesserten Korrosionsschutz lackierter Oberflächen.