Warenkorb

Erfahrung macht Mut: Jubilare der Friedhelm Loh Group ausgezeichnet

Downloads Text Bild 1 Bild 2

21.12.2017. Vergangenheit und Zukunft in einem Raum: Prof. Friedhelm Loh ehrte jetzt 222 Jubilare für ihre Treue zur Unternehmensgruppe. 40, 25 oder 10 Jahre sind sie schon dabei, im Werk oder in der Verwaltung, im Vertrieb oder im Marketing. Sie haben die Erfolgsgeschichte der Friedhelm Loh Group mitgeschrieben, betonte Prof. Loh. Auch die sieben besten Azubis und Studierenden lobte und belohnte der Inhaber und Vorstandsvorsitzende der Gruppe im feierlichen Rahmen in Herborn.

„Sie sind ein wichtiger Teil unseres Erfolgs. Denn Erfolg geht nur gemeinsam“, betonte Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, in seiner diesjährigen Ansprache an die Jubilare der Gruppe. 222 Mitarbeiter zählte der Festsaal in der Rittal Zentrale in Herborn und sie alle waren gemeint: „Mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Loyalität im Familienunternehmen sind Sie Vorbilder. Sie machen Mut!“ Mit seinem Lob und einer besonderen Ehrung für die besten Auszubildenden und Studierenden der Unternehmensgruppe dankte Prof. Loh seiner Mannschaft nicht nur für die langjährige Mitarbeit, sondern auch für die Bereitschaft, immer weiter zu lernen: „Sie sind insgesamt 3.540 Jahre in diesem Unternehmen. Und trotzdem werden Sie nicht müde, sich für die Zukunft fit zu machen. Mit Ihrer Motivation helfen Sie dabei, das Unternehmen voranzubringen.“

Mutig in die digitale Zukunft

Während an diesem Tag die Mitarbeiter die Jahrzehnte gemeinsamer Arbeit feierten und sich an Entwicklungen und Erfolgen freuten, schaute Prof. Loh nach vorn: „2017 war ein Erfolgsjahr für die Unternehmensgruppe. Und auch 2018 sind die Perspektiven außerordentlich gut. Wir werden diese Chance nutzen. Wir bauen unsere Zukunft. Denn die Welt verändert sich rasend schnell.“ Dass Veränderung für das Familienunternehmen nichts Neues sei, verdeutlichte er anhand eines Ausflugs in die Geschichte von Rittal und der Friedhelm Loh Group. 1961 gegründet, zeichnete die Unternehmen schon immer eines aus: Mut zum Risiko.

Bereits in den ersten Jahren sei Rittal enorm gewachsen, ins Ausland expandiert und doch immer mit dem Ohr am Kunden geblieben. Der Standort Herborn habe in den 70er und 80er Jahren das Wachstum des Unternehmens entscheidend geprägt. Zwischen 1977, dem Einstiegsjahr der 40-jährigen Jubilare, und 1992, dem Einstiegsjahr der 25-jährigen Jubilare, habe sich Mitarbeiterzahl und Umsatz verachtfacht. „In diesen Jahren haben wir die meisten Grundsteine für weitere Standorte gelegt“, so Prof. Loh: „Das ist auch Ihr Verdienst.“

Mit Blick auf die Gegenwart und Zukunft war sich der Unternehmer sicher, dass mit Kompetenz und Erfahrung auch der Sprung in die digitale Zukunft gelingt: „Software und Hardware wachsen zusammen. Das erleben wir in der Branche wie auch in unserem Unternehmen. Wir investieren mutig in diese Zukunft, weil sie unsere Zukunft ist.“ Damit sprach er auch die Auszubildenden und Studierenden an, die für ihre Bestnoten in den Abschlussprüfungen geehrt wurden. Sie bewiesen, dass Freude an der Sache für den Erfolg genauso wichtig sei wie die Leistung selbst. Alle vier Azubis waren auch von der IHK für ihre Abschlüsse ausgezeichnet worden. Sie gehören damit zu den besten Azubis im Kreis.

Die neuen Werke in Haiger und Ewersbach, der Umbau der Werke in Hof und Rittershausen, neue Softwarelösungen von Eplan und das Wachstum von Stahlo in Dillenburg und Gera sowie von LKH in Heiligenroth – all das werde sowohl die frisch gebackenen als auch die langjährigen Mitarbeiter in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen: „Wir erleben eine hochspannende Zeit. Und ich bin froh, dass wir von Ihren Erfahrungen und Ihren Engagement profitieren. Erfahrungen machen Mut und helfen dabei, immer wieder neu anzufangen und weiterzukommen“, so Prof. Loh.

Soziales Engagement zählt

Doch nicht nur Erfolg und Wachstum zählten, erinnerte Prof. Loh zum Abschluss der Veranstaltung: „Ich bin sehr dankbar, dass wir auch mit sozialem Engagement Maßstäbe setzen“, sagte er und erinnerte an die Bereitschaft der Mitarbeiter, bei Katastrophen weltweit und am Jahresende an soziale Institutionen zu spenden: „Wir leben in Deutschland schon rund 70 Jahren in Frieden, das dürfen wir nicht vergessen“, so der Familienunternehmer: „Das ist unser Privileg und eine Verpflichtung, Gutes zu tun für diejenigen, denen es nicht so gut geht. Ich freue mich, dass Sie dem so zahlreich nachkommen. Und ich freue mich auf weitere Jahre der Zusammenarbeit mit Ihnen.“

(4.569 Zeichen)

Infokasten: Ehrungen in der Friedhelm Loh Group

40 Jahre Betriebszugehörigkeit (alle Rittal): Rüdiger Arndt, Alfred Brenner, Mehmet Celik, Burkhard Dorndorf, Judith Hinkel, Peter Müller, Uwe Sälzer, Susanne Seibert, Osman Taskulak

Die besten Azubis 2017: Sarah Klaus (Fachkraft Lagerlogistik, Stahlo), Jörn Reuter (Industriemechaniker, Rittal), Jan Torben Ringer (Mechatroniker, Rittal), Marie-Kristin Schmitz (Industriekauffrau, Rittal)

Die besten Studierenden im StudiumPlus (alle Rittal: Florian Köstler (Ing. Elektrotechnik), Felilx Michel (BWL), Giulia Rossner (Wirtschaftsing. Maschinenbau)