Warenkorb

Experten-Antworten zu Schadstoff-Emissionen auf See

12.04.2019. Neue Umweltanforderungen und gesetzliche Vorschriften für Emissionen zwingen zum Umdenken im Schiffbau und in der Hafentechnik. Auf dem 10. Rittal Branchentag „Schiff & See“ am 18. Juni in Hamburg geben Experten der maritimen Wirtschaft Antwort. Fachbesucher erhalten einen Überblick zu neuesten Regularien der IMO (International Maritime Organization) und MEPC (Maritime Environment Protection Committee) sowie Einblicke in smarte Antriebstechnologien für Schiffe und deren Beitrag zum Umweltschutz. Referenten u.a. von der Hochschule Flensburg, VDMA Marine Equipment and Systems, NABU Berlin und MAN Energy Solutions SE zeigen aktuelle Herausforderungen, den Stand von Forschung und Entwicklung sowie Praxisbeispiele.

Bereits zum 10. Mal lädt Rittal zum Branchentag “Schiff & See” nach Hamburg ein. Mit dem Konferenzthema „Smarte Antriebstechnologien und ihr Beitrag zum Umweltschutz“ greift der Veranstalter ein brisantes Thema auf. „Die maritime Industrie steht vor gewaltigen Herausforderungen, ihren Beitrag zum Umweltschutz beizusteuern und mit konkreten Lösungen zu antworten“, sagt Andreas Zühlcke, Vice President des Vertical Market Managements bei Rittal. „Hier ist die maritime Zulieferindustrie mit ihrem ganzen Know-how gefordert. Bereits vorhandene Lösungen müssen umgesetzt und weiterentwickelt werden. Ein Schlüssel zum Erfolg ist die intelligente Vernetzung technischer Anlagen“.

Die folgenden Expertenvorträge im „Hamburger und Germania Ruder Club“ versprechen einen interessanten Erfahrungsaustausch:

• Keynote: „Hightech und Umweltschutz in der Schiffstechnik: aktuelle Anforderungen an die Schiffsbranche, Umweltbelastungen, Antriebs- und Energiespeicherlösungen“ (Prof. Dr.-Ing. Michael Thiemke, Hochschule Flensburg)

• “Schifffahrt und Schiffbau: Marktsituation und Perspektiven” (Hauke Schlegel, VDMA Marine Equipment and Systems)

• „Gesundheits- und Umweltschäden durch Schiffsemissionen und Lösungsmöglichkeiten: Folgen für Klima, Umwelt und Gesundheit, aktueller Status und Vorschriften, technische und regulatorische Maßnahmen“ (Sönke Diesener, NABU Berlin)

• „2020: Die Herausforderungen für einen Schiffseigner und Schiffsmanager: weltweites Schwefellimit und die Herausforderungen für die Umstellung in der Flotte (Christoph Gessner, CPO Containerschiff-Reederei)

• „Verringern Sie die Auswirkungen Ihres Schiffes auf die Umwelt und befolgen Sie die Vorschriften: Anforderungen und Maßnahmen, um Abgas-Emissionen innerhalb der Vorschriften zu erfüllen“ (Lex Nijsen, MAN Energy Solutions SE)

• „Abgasmessung in einer Srubber-Anlage an Bord von Schiffen: internationale Vorschriften, maritime Abgasreinigungs- und Emissionsüberwachungssysteme“ (Hinrich Brumm, SICK AG)

Eine Podiumsdiskussion mit den Referenten und die Vernetzung der Teilnehmer versprechen weiter interessante Aspekte und Anregungen für die Branche.

Rittal – der Partner für die maritime Wirtschaft

Für Rittal als weltweiter Systemanbieter zählt die maritime Branche zu den wichtigen Zielmärkten. So kommen Lösungen rund um „Rittal – Das System.“ in zahlreichen Werften, Schiffen, Häfen, Offshore-Plattformen und an Binnenwasserstraßen zum Einsatz. Zu den Kunden gehören alle wichtigen Schiffsausrüster und Werften. Das Lösungsspektrum umfasst Gehäuse- und Schaltschranksysteme, Klimatisierungslösungen, Stromverteilungssysteme sowie IT-Infrastrukturlösungen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Interessenten unter: www.rittal.de/schiffundsee