Warenkorb

„RGS 1“ gewinnt im 9-Meter-Schießen

31.07.2019. • Rittal Cup der Friedhelm Loh Group im Ewersbacher Burbach-Stadion • 19 Mannschaften der Friedhelm Loh Group traten an, Spieler auch aus Polen und Italien • Einnahmen des Fußball- und Familienfests gehen an soziale Einrichtungen

Internationaler Fußball im Ewersbacher Burbach-Stadion: Den 27. Rittal Cup der Friedhelm Loh Group spielten insgesamt 19 Mannschaften der Unternehmensgruppe aus, darunter ein Team der Rittal Tochtergesellschaft aus Polen und Spieler vom Standort in Italien. Im vielfältigen Teilnehmerfeld hat sich Rittershausen gleich doppelt durchgesetzt: Beim Finale gewann die Mannschaft „RGS 1“ aus dem Werk Rittershausen den Henkelpott gegen die Rittershäuser Kollegen des Teams „Sonderbau-Montage“.

Über König Fußball hinaus bot das Turnier ein buntes Programm für die ganze Familie. Für die Aktiven hätten die Bedingungen kaum besser sein können: Bestes Sommerwetter mit Sonne satt und spannende Spiele bescherten Fußballern wie Zuschauern ein erlebnis- und ereignisreiches Turnier.

Über 200 Kicker lieferten sich umkämpfte Gruppen- und Endrundenspiele mit allem, was Fußball ausmacht, insbesondere Toren. In 1152 Minuten Gesamtspielzeit trafen die Kicker der Friedhelm Loh Group insgesamt 111 Mal, alleine elf Tore fielen im Spiel um Platz Drei und im Finale. Dort holte sich das Rittershäuser Werksteam „RGS 1“ den Siegerpokal erst nach Ablauf der regulären Spielzeit: Gegen die Rittershäuser Kollegen des Teams „Sonderbau-Montage” konnten sich die Kicker im 9-Meter-Schießen mit 3:1 durchsetzen und holten den Rittal Cup zurück ins obere Dietzhölztal. Dritter wurde die Mannschaft „Vertrieb & Service“.

„Der Rittal Cup war auch in diesem Jahr wieder ein Erlebnis für alle mit einer Rekordanzahl an Aktiven in 19 Mannschaften. Wir sind sehr froh, dass wir diesen Tag haben und damit auch noch Gutes tun", blickt Norbert Peter zurück. Der Werkleiter der Rittal Werke in Rittershauen und Ewersbach sorgte mit seinem Team einmal mehr für einen reibungslosen Ablauf.

Spaß und Spenden

Der Fußball beim Rittal Cup rollte wieder für den guten Zweck. Alle Einnahmen des Turniers kommen Jahr für Jahr sozialen Einrichtungen und Projekten in der Region Dietzhölztal zugute. Welche das sind, wird in Kürze bekanntgegeben. Seit dem ersten Turnier konnten insgesamt bereits über 60.000 Euro gespendet werden.

Fest für Fußball und Familie

Rund um die beiden Kleinfeldplätze gab es ein buntes Programm für die ganze Familie, vor allem die jüngsten Besucher. Hüpfburgen, Hochseilgarten und Pedalos, eine überdimensionale Vier-gewinnt-Wand sowie viele kleinere Spiele und Stationen am Stauweiher sorgten für eine Menge Spaß. Höhepunkt bei den heißen Temperaturen war die erfrischende Floßfahrt über den Weiher. Von einer extra an einem Kran installierten Gondel aus bot sich den Passagieren in luftiger Höhe ein toller Blick über die Landschaft und auf das Rittal Werk Rittershausen. Ein umfangreiches Angebot an Speisen und sommerlich heißbegehrten kalten Getränken rundete einen gelungenen Tag im Dietzhölztal ab.

Unterstützt wurde der Rittal Cup 2019 von der gastgebenden SG Dietzhölztal und der heimischen DRK-Bereitschaft. Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Dietzhölztal für deren Engagement; unter anderem sorgte der Bauhof im Rahmen eines einwöchigen Einsatzes dafür, dass das Stadion und das Naturfreibad Stauweiher bereit waren.