Warenkorb

Rittal und Innovo Cloud auf der it-sa 2019: IT-Sicherheit „Made in Germany“ für Edge- und Cloud-Infrastrukturen

16.09.2019. • Monitoring-Lösungen von Rittal erhalten das Siegel „Software Made in Germany“ vom Bundesverband IT-Mittelstand (BitMi). • Rittal und Innovo Cloud zeigen IT-Sicherheitslösungen für Hardware (Operational Technology), Software und Cloud – aus einer Hand. • Innovo Cloud: Sicheres Cloud-Computing mit C5-Zertifizierung und mit Rechenzentren in Deutschland realisieren.

Auf der it-sa Fachmesse vom 8. bis 10. Oktober 2019 in Nürnberg präsentieren Rittal und Innovo Cloud unter dem Motto „Cloud meets Edge – und das mit Sicherheit!“ ihre Lösungen für physische IT-Sicherheit und Cybersecurity. Hier erfahren Unternehmen und Behörden, wie sie ihre Rechenzentren, Edge-Infrastrukturen sowie Cloud-Services wirkungsvoll gegen Angriffe schützen können.

Rittal und Innovo Cloud liefern ihre Lösungen für IT-Sicherheit aus einer Hand. Kunden erhalten so höchste IT-Security für ihre Operational Technology (OT), für Cloud-Services sowie für ihre Anwendungen. Darüber hinaus liefern die Partner flexibel einsetzbare Cloud-Services aus Rechenzentren mit deutschen Standorten. So bleiben Daten zu jedem Zeitpunkt der Verarbeitung in Deutschland. Die implementierte IT- und Cloud-Sicherheit orientieren sich an den Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das heißt für IT-Verantwortliche, sie erhalten IT-Security „Made in Germany“.

Auf dem Messestand können sich Besucher im Detail über die Lösungen für physische Sicherheit von Rittal informieren. Zu den vorgestellten Exponaten zählen das Micro Data Center (MDC), ein Modulsafe für die sichere Unterbringung von Edge-Rechenzentren in rauen Umgebungen bis zu einer Leistung von 6 kW. Weiterhin wird das Edge Data Center (EDC) für IT-Leistungen bis zu 3 kW präsentiert. Das EDC ist die ideale Lösung für Unternehmen, die schnell verteilte Edge-Infrastrukturen mit effizienter Kühltechnologie an sicheren Standorten aufbauen möchten, wie beispielsweise 5G-Netzbetreiber.

Ebenfalls ausgestellt ist das Industrial Edge Data Center (IEDC): Eine Edge-Lösung von Atos, Rittal und Siemens für moderne Industrieumgebungen, die sich auch für den öffentlichen Sektor und für Smart Cities eignet. Das IEDC, eine in Leistungsklassen vom Wandgerät bis zum IT-Container lieferbare Lösung, eignet sich zur Verarbeitung von IoT-Daten (Internet of Things) in Echtzeit. Wie Unternehmen ein gebäudeunabhängiges Rechenzentrum mit Hochverfügbarkeitsschutz schnell und effizient aufbauen, wird am Beispiel eines IT-Sicherheitsraums gezeigt.

„Software Made in Germany“

Zu einem umfassenden Sicherheitskonzept gehören auch Software-Komponenten für das Monitoring. Für die Lösungen CMC III und RiZone hat Rittal nun das Siegel „Software Made in Germany“ vom Bundesverband IT-Mittelstand (BitMi) erhalten. Damit demonstriert Rittal nach außen, dass die Lösung höchsten Sicherheitsanforderungen entspricht und kontinuierlich weiterentwickelt wird. Mit dem Siegel werden vor allem die Aspekte Service, Qualität und Zukunftsfähigkeit in den Vordergrund gestellt: Kunden erhalten einen deutschsprachigen Kundensupport und Trainings, die Software wurde in deutschen Laboren getestet und die Weiterentwicklung der Lösung ist vertraglich definiert.

RiZone ist eine DCIM-Lösung (Data Center Infrastructure Management) zur Überwachung komplexer Infrastrukturen. CMC III ist ein Alarmsystem für Netzwerk- und Serverschränke, Schaltschränke, Container und Räume. Mit diesen Lösungen ist eine durchgängige Systemüberwachung der physischen Sicherheit, der Operational Technology (OT) sowie der Cloud möglich.

Cloud „Made in Germany“

Innovo Cloud, ein Schwesterunternehmen von Rittal, präsentiert seine Lösungen für sicheres Cloud-Computing „Made in Germany“. Gezeigt wird, wie Unternehmen und Behörden sichere Edge-Lösungen inklusive der Cloud-Integration betreiben – von Ein-Rack-Lösungen bis hin zu voll ausgestatteten Rechenzentrums-Containern.

Die am Edge-Standort erzeugten Datenströme verlangen nach einem Cloud-Speicher, der höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird. Daher wird Innovo Cloud künftig seine Cloud-Leistungen inklusive einer C5-Zertifizierung anbieten. Bisherige Sicherheitsstandards eignen sich meist für unternehmensinterne Beziehungen oder Outsourcing-Partnerschaften, wurden aber nicht für Cloud-Computing optimiert. Der C5-Katalog des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der IT) beschreibt internationale Standards zu Sicherheit und Zertifizierung, die eine C5-Zertifizierung als Testat zur Voraussetzung für beispielsweise öffentliche Vergaben machen.

Rittal und Innovo Cloud sind auf der it-sa (8. bis 10. Oktober 2019) in Nürnberg in Halle 9, Stand 411 vertreten.