Warenkorb

Noel Alimentaria: IT-Infrastruktur aus einer Hand

Noel Alimentaria betreibt mit den Rittal Komponenten ein Tier 2-Rechenzentrum, nach dem internationalen Standard TIA-942. Daten und Geräte sind vollständig geschützt.

Noel Alimentaria ist ein Familienunternehmen, das Tradition und Moderne verbindet. Gegründet im Jahr 1940, hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Unternehmen in der spanischen Fleischindustrie, mit über 1.200 Mitarbeitern an neun Produktions-und Logistik-Standorten, entwickelt. Etwa 52 Prozent der Produkte werden auf fünf Kontinente exportiert. Dies bedeutet, dass Noel Alimentaria regelmäßig Audits durchführen muss, um die Qualität und Sicherheit aller Prozesse zu bestätigen. Umweltverantwortung ist dem Unternehmen neben der hohen Sicherheit ein wichtiges Anliegen. Um den Energieverbrauch zu senken, entschied man sich für ein neues Rechenzentrum, ausgestattet mit Lösungen von Rittal.

„Wir haben uns für Rittal entschieden, weil sie ein komplettes Produktportfolio anbieten und einen guten Ruf bezüglich Rechenzentrums- und industriellen Anwendungen genießen.“
Joan Puigdemont, CIO, Noel Alimentaria S.A.U

Neues RZ zur Senkung des Energieverbrauchs

Es war im Rahmen des Engagements für Qualität, Sicherheit und Umwelt, dass die IT-Abteilung von Noel beschlossen hat, das neue Rechenzentrumsprojekt voranzutreiben. Die Ziele bestanden darin, dass der Betrieb ohne Unterbrechung weiterläuft und die Daten jederzeit gesichert sind. Die meisten Geschäftsprozesse von Noel hängen davon ab, dass das Rechenzentrum korrekt arbeitet. Eine außerplanmäßige Unterbrechung von einer Stunde, könnte einen Verlust von rund 30.000 Euro für das Unternehmen darstellen. Zudem wollte das Unternehmen den Energieverbrauch reduzieren. Das alte Rechenzentrum war mit jährlichen Energiekosten von 26.000 Euro nicht sehr effizient.

Noel rechnet damit, dass 10.000 Euro pro Jahr eingespart werden könnten, wenn ein PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) von 1.4 oder weniger erzielt wird. Nach einem anspruchsvollen Auswahlprozess bei diesem Rechenzentrums-Projekt entschied sich Noel Alimentaria für den Rittal IT Partner Abast."

Fokus auf sicheren Lösungen

Das neue Rechenzentrum wurde von Abast komplett mit Rittal Komponenten ausgestattet. Diese sind in einem Sicherheitsraum von Rittal untergebracht und vor Feuer, Wasser oder Fremdzugriff geschützt.

Ein Brandschutzsystem, das auf der Entladung von Heptafluorpropan-Gas basiert, sichert auch die Geräte im Falle eines Brandes im Raum. Eine modulare USV in einem 20kW-Rack schützt die Geräte vor Überspannungen und bietet 120 Minuten autonome Stromversorgung.

Rittal LCP DX Präzisions-Klimatisierungsgeräte, die sich zwischen den Server-Racks befinden, werden für die Kühlung eingesetzt. Die Aufstellung nach dem Kaltgangprinzip sorgt für eine hohe Energieeffizienz. Die Rittal Monitoring-Lösung CMC überwacht Umgebungsbedingungen wie Feuchtigkeit oder Temperatur.

PUE von rund 1,1

Noel Alimentaria betreibt mit den Rittal Komponenten ein Tier 2-Rechenzentrum, nach dem internationalen Standard TIA-942. Daten und Geräte sind vollständig geschützt. Seit der Implementierung des Rechenzentrums ist die IT 100 Prozent verfügbar. Dieses hohe Sicherheitsniveau hat es Noel auch ermöglicht, bei den Audits der großen Vertriebsketten, höhere Werte zu erzielen. Der erreichte PUE-Wert beträgt durchschnittlich 1,1. Damit konnte Noel den CO2-Ausstoß reduzieren und spart jährlich 17.000 Euro an Strom.