Warenkorb

Dragon Oil: Auf unbemannter Mission im Kaspischen Meer

Die Offshore-Ölforderung stellt hohe Anforderungen an das eingesetzte Equipment. Höchstmögliche Sicherheit beim Anlagenbetrieb sowie GL-Zulassung sind nur einige der typischen Forderungen. Besonders anspruchsvoll werden Anwendungen, wenn Ölförderplattfomen – wie bei Dragon Oil – unbemannt betrieben werden.

„Wir arbeiten bei Niederspannungsschaltanlagen bereits von Anfang an mit Rittal – unter anderem aufgrund des umfangreichen Engineering Supports seitens Rittal und weil der Hersteller das stabilste und flexibelste System anbietet.“
Thomas Schellhorn, Geschäftsführer der Promontan GmbH

Bei der sicheren Energiehauptverteilung setzt der Ölkonzern auf die Bauform 4b. Für den Schaltanlagenbauer Promontan war das Neuland. „Wir waren uns schnell im Klaren darüber, dass wir die für uns neue Forderung nach Form 4b mit dem System von Rittal realisieren können“, so Schellhorn.

Unbemannt im kaspischen Meer

Die international tätige Ölfirma Dragon Oil plc, die ihren Hauptsitz in Dubai hat, fördert Erdöl und Erdgas überwiegend vor der Küste Turkmenistans. Für eine neue Ölförderplattform im Kaspischen Meer suchte Dragon Oil nach einem Schaltanlagenbauer für die Energiehauptverteilung. Fündig wurde die Ölfirma bei der deutschen Promontan GmbH aus Werder in der Nähe von Potsdam.

Schnelle Zertifizierung

Bei der Energieverteilung und der Gehäusetechnik setzt Promontan auf das Ri4Power-System von Rittal, das auf dem TS 8-Schaltschranksystem basiert. Da diese auch die Lloyd-Zertifizierung haben, konnte Promontan die Zertifizierung der gesamten Schaltanlage relativ einfach erreichen.

Software erleichtert Planung und Aufbau

Die Projektierung der Anlage wurde für Promontan mit der Software „Rittal Power Engineering“ durchgeführt. Das Engineering-Tool unterstützt in allen Phasen der Planung und Konfiguration und ermöglicht gleichzeitig eine normgerechte Dokumentation der Schaltanlagen. Gerade für dieses Projekt war aber eine weitere Funktion der Software besonders wichtig: Die Software erstellt nach Abschluss der Planung einen Montageplan, der beim Aufbau sehr hilfreich ist. Schon in der Arbeitsvorbereitung kann mit dem Montageplan und der Feldstückliste das bestellte Material dem Feld oder einem Arbeitsplatz einfach und schnell zugeordnet werden – das spart Zeit und Kosten.