Warenkorb

Bürger: Zuverlässiger Schutz der Steuerungselektronik bei Nassreinigung

Fast 1,5 Millionen Maultaschen verlassen Tag für Tag das schwäbische Familienunternehmen Bürger. Bei der Herstellung seiner Produkte legt Bürger großen Wert auf modernste Fertigungs- und Prozesstechnik sowie höchste Hygienestandards. Um die mitten im Prozessfeld installierte Steuerungselektronik bei der täglichen Nassreinigung der kompletten Anlage sicher vor Leckagen und Ausfällen durch eindringendes Wasser zu schützen, setzen die Schwaben konsequent auf das Hygienic Design-Gehäusesystem von Rittal – vom kleinen Klemmenkasten bis zum großen Kompaktschrank.

„Unsere Praxiserfahrungen mit den Hygienic Design-Lösungen von Rittal waren so überzeugend, dass wir diese in unser Pflichtenheft aufgenommen haben.“
Bernd Müller, Leiter des Instandhaltungsteams von Bürger

Rückstandsfreie Reinigung

Bürger nutzt schon seit mehreren Jahren die Gehäusetechnik aus dem modular aufgebauten Hygienic Design (HD) Baukasten von Rittal, der bis ins Detail auf die hohen Hygieneanforderungen des Lebensmittelbereichs ausgelegt ist. Die aus Edelstahl gefertigten HD-Gehäuse, die sich schon optisch durch die Dachschräge von einem regulären Gehäuse unterscheiden, lassen sich rückstandsfrei reinigen. Sie sind nach den Richtlinien der EHEDG konzipiert und punkten vor allem bei offenen Prozessen – also da, wo Lebensmittel wie frische Maultaschen noch unversiegelt bearbeitet werden.

Dicht ohne Toträume

Markenzeichen der HD-Produktlinie von Rittal ist die blaue, außen liegende Silikondichtung. Sie dichtet spaltfrei ab und schützt die im Gehäuse installierte Elektronik bei der täglich vorgeschriebenen Nassreinigung, bei der mit Wasser, Schaum und Desinfektionsmitteln gearbeitet wird, sicher vor Feuchtigkeit und kriechender Nässe.

Die Dichtung besteht aus einem Stück und lässt sich im Handumdrehen austauschen. Anders als bei Meterware vermeiden die durchgehenden HD-Dichtungen, dass die Dichtschnur bei der Montage gezogen wird und damit nachträglich Spalte an den Enden entstehen. Spalte, außen liegende Scharniere oder nicht zugängliche Toträume, die als Nistplätze für Mikroorganismen dienen können, wurden gezielt eliminiert – und beugen potentieller Kreuzkontamination vor.

Mittendrin im Einsatz

Mitten in der Produktion kommen Hygienic Design-Gehäuse in verschiedensten Größen zum Einsatz. Zu den kleinsten „Einzelkämpfern“ gehört ein Mini-HD-Gehäuse an der automatischen Schupfnudel-Maschine. Der Kompaktschrank bietet sicheren Schutz für die Ansteuerung des Motors, der für das blitzschnelle Formen der speziellen Kartoffelteig-Würste sorgt.

Gleich fünf größere Kompaktschränke aus dem HD-Baukasten finden sich in der modernen Verpackungsanlage, die in einem speziellen Reinraumbereich untergebracht ist.

Auch in der Peripherie seiner Produktion setzt der Maultaschen-Hersteller immer häufiger auf die hygienetechnisch optimierten Schutzgehäuse von Rittal. So werden in Crailsheim schon länger HD-Gehäuse als Umhausung für Telefonanlagen und Zeiterfassungssysteme genutzt.