Warenkorb

CPS Case Packaging System: Gut verpackt

Die Umstellung von der TS 8-Serie auf den VX25 verlief bei CPS absolut reibungslos.

Insgesamt 54 VX25 Großschranksysteme von Rittal stehen in der Fertigungshalle von CPS Case Packing Systems im niederländischen Stramproy. Darin sind elektrotechnische Steuerungskomponenten für neun Verpackungsstraßen untergebracht, die das Unternehmen für einen kanadischen Hersteller von Tiefkühlprodukten baut. Um diese vielseitige Maschine zukunftssicher zu machen, setzt das niederländische Unternehmen für den Auftrag aus Kanada auf Schaltschränke von Rittal. Dadurch ist beispielsweise die weltweite Verfügbarkeit von Ersatzteilen auch langfristig sichergestellt.

Neben dem reibungslosen mechanischen Betrieb der Verpackungsmaschinen ist bei dem Auftrag aus Kanada auch die einwandfreie elektrotechnische Steuerung der Elektromotoren, Förderbänder und Druck- und Schwingverfahren von hoher Bedeutung. „Wir haben unseren Steuerungsbauer beauftragt, die elektrotechnische Steuerung in die neuesten VX25 Großschranksysteme von Rittal einzubauen. Für uns war das eine logische Entscheidung – und eine zukunftsgerichtete Wahl“, so Marc Spreeuwenberg, Elektroingenieur bei CPS Case Packing Systems. Die Steuerung der Anlage ist UL-zertifiziert – eine wichtige Anforderung für die Inbetriebnahme in Kanada. Auch deswegen ist die Verwendung der Schaltschränke von Rittal vorteilhaft, die generell UL-konform sind.

„Das neue VX25 Schranksystem von Rittal ist der neue Standard für die kommenden Jahrzehnte.“

Marc Spreeuwenberg, Elektroingenieur bei CPS Case Packing Systems

Premium-Marke für die Schaltschranktechnik

Viele Kunden des Verpackungsmaschinenbauers haben Schaltschränke von Rittal spezifiziert. Der aktuelle Auftrag ist auch für den Steuerungsbauer von CPS Case Packing Systems ein guter Anlass, um endgültig auf VX25 Großschranksysteme von Rittal umzusteigen, denn diese werden den neuen Standard für die kommenden Jahrzehnte darstellen. „Wir haben uns für Rittal entschieden, da wir am liebsten ausschließlich mit Premium-Marken arbeiten“, erklärt Spreeuwenberg. Wenn die Maschinen mit Rittal Gehäusen geliefert werden, dann ist garantiert, dass der Schutz der elektrotechnischen Bauteile stets in Ordnung ist. „Außerdem ist Rittal weltweit vertreten, so dass unsere Kunden sicher sein können, dass das gesamte Systemzubehör auch in ihrem Land schnell verfügbar ist“, nennt Spreeuwenberg einen weiteren Vorteil.

Einfache Umstellung

Die Umstellung von der TS 8-Serie auf den VX25 verlief bei CPS absolut reibungslos. „Wir konnten in den neuen VX25 Großschranksystemen die gleiche Anordnung der Montageplatten verwenden“, sagt Spreeuwenberg. Die Entwicklungsabteilung bei CPS arbeitet mit Eplan Electric P8 und hat auch die aktuelle Anlage damit geplant. Die Dateien werden digital an einen Schalttafelhersteller geschickt, der diese bei Bedarf noch ergänzt und sie anschließend direkt zur Steuerung der mechanischen Bearbeitung der Flachteile auf seinen Bearbeitungszentren verwendet. Der digitale Entwurf bildet daher die Grundlage für den Zusammenbau, die Montage und die Verkabelung. „Wir wissen im Vorlauf bereits genau, was uns geliefert wird, und brauchen uns nicht weiter darum zu kümmern“, zeigt sich Spreeuwenberg zufrieden.