Warenkorb

Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH: Durchgängige Daten im Schaltanlagenbau mit Rittal

Bevor ein neues Projekt den Weg in die Produktionshalle von Blumenbecker findet, ist eine umfangreiche Vorarbeit in der Planung notwendig. Zu Beginn jedes Projekts steht die Elektroplanung der Steuerungs- und Schaltanlage, bei der die Schalt- und Stromlaufpläne erstellt werden. Nur wenn bereits hier die Datenqualität stimmt, ist die geforderte hohe Effizienz zu erreichen.

„Nur bei wenigen Unternehmen sind wir mit der Datenqualität zufrieden. Vorbildlich ist hier die Firma Rittal, die deswegen auch zu unseren Hauptlieferanten gehört.“ Peter Kindt, Gruppenleiter Steuerungstechnik bei Blumenbecker Automatisierungstechnik

Virtuelles 3D-Modell braucht zuverlässige Daten

Nach der Elektroplanung folgt die Aufbauplanung. Auf Basis der Stücklisten aus der Elektroplanung werden alle Komponenten in einem virtuellen 3D-Modell im Schaltschrank platziert. Wichtig sind etwa die geometrischen Abmessungen, damit später alles auch so in den Schaltschrank passt, wie es in der Aufbauplanung vorgesehen ist. Für alle Teile sind entsprechende Step-Dateien für die 3D-Aufbauplanung in der Datenbank enthalten. Bei der Aufbauplanung verwenden die Spezialisten bei Blumenbecker das 3D-Engineering-Tool Eplan Pro Panel. Die nahtlose Weiterverwendung der Daten ist ein wesentlicher Vorteil der Systeme. Die bevorzugte Quelle für die Komponenten-Daten ist das Eplan Data Portal. Auf dieser webbasierten Plattform finden die Planer mehr als 600.000 Komponenten-Daten von 147 Herstellern. Neben den 3D-Daten enthält das Data Portal auch weitere Informationen zu den Komponenten, wie Schaltplanmakros und kaufmännische Daten.

Optimierter Workflow in der Produktion

Rittal liefert Schaltschränke, Gehäuse, Stromverteilungssysteme und Klimatisierungskomponenten an Blumenbecker. Nach der Anlieferung kommen die Schaltschränke zunächst in die mechanische Bearbeitung. Dort versehen CNC-Maschinen die Schaltschränke und die Montageplatten mit den notwendigen Bohrungen, Gewinden und Durchbrüchen. Die Daten zur Steuerung der CNC-Maschinen stammen direkt aus der 3D-Aufbauplanung mit Eplan Pro Panel. Auch zum automatischen Ablängen der Hutschienen und Kabelkanäle und für die automatische Kabelkonfektionierung werden diese Daten verwendet.

Bestückung und Verdrahtung

Während der Bestückung verwenden die Mitarbeiter ebenfalls die 3D-Aufbaupläne aus Pro Panel. Im letzten Produktionsschritt werden die fertig bestückten Schaltschränke dann verdrahtet. Die Kabelsätze für ein Projekt wurden zuvor auf einer automatisierten Maschine zur Kabelkonfektionierung hergestellt. Länge, Farbe, Leitungsquerschnitt, Abisolierung, Anbringung von Aderendhülsen und die Beschriftung der Leitungen werden entsprechend der 3D-Aufbauplanung und dem Autorouting in Pro Panel produziert.

Video anschauen