Warenkorb

Kundenanwendung - TK-Anbieter: 100 Prozent Verfügbarkeit

Einer der führenden Telekommunikationsanbieter in den USA benötigte für eine neue Forschungs- und Testanlage flexibel konfigurierbare IT-Schränke inklusive Kühlung und Monitoring. In den Labor- und Prüfräumen unterschiedlichster Größen sollte auf engstem Raum die maximal mögliche Anzahl von Schränken installiert werden. Gleichzeitig forderte das TK-Unternehmen höchste Zuverlässigkeit der Gesamtlösung sowie ein lückenloses Monitoring kritischer Systemkomponenten. Das Ziel war eine Systemverfügbarkeit von nicht weniger als 100 Prozent. Das Zusammenspiel dieser Vorgaben machte das Projekt für die Experten von Rittal zu einer extrem anspruchsvollen Installation.

Rittal entwickelte ein Konzept basierend auf modularen Gehäusen, die auf die jeweiligen Raumbedingungen anpassbar sind. Die Lösung von Rittal umfasste vormontierte modulare TS IT-Serverschränke in verschiedenen Abmessungen, vorkonfiguriert mit LED-Beleuchtung, Kabel- und Luftstrommanagement sowie weiterem Zubehör. Das Systemdesign beinhaltete auch die hocheffizienten Rittal Blue e+ Klimalösungen, um die Wärmeabfuhr energieeffizient sicherzustellen.

Für das Monitoring wurde die Rittal CMC III-Lösung verwendet. Diese erlaubt die Überwachung der Klimatisierung und Umgebungsparameter in Echtzeit und unterstützt damit die Administratoren im Falle eines Ausfalls einzelner Komponenten. Automatische Türöffner für die IT-Racks sowie Absaugventilatoren schützen bei einem Ausfall der Kühlung und maximieren so die Verfügbarkeit der IT-Komponenten. Im Test- und Laborbereich wurden geregelte EC-Ventilatoren (electronically commutated) für eine zusätzliche Wärmeabfuhr und Klimatisierung installiert, um die Ausfallsicherheit zu steigern. Eine redundant ausgelegte IT-Kühlung sollte darüber hinaus die Anforderung nach der höchstmöglichen Verfügbarkeit unterstützen. Die hohe Ausfallsicherheit ist insbesondere wichtig, wenn das Telekom-Unternehmen Langzeitprüfungen von TK-Equipment vornimmt.

Eine hohe Systemzuverlässigkeit sowie eine große Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der IT-Schränke unterstützen den TK-Anbieter, um zukünftige Anforderungen in der Forschung und beim Testen leichter umzusetzen. Insbesondere das CMC-Monitoring hilft dabei, in Echtzeit Betriebsparameter zu erfassen und bei Ausfällen schnell zu reagieren, da der Zugriff aus der Ferne bequem über ein Webportal erfolgt.